Die Kampagne

 

Warum eine Kampagne mit dem Namen “Kennst Du ALS?”

Weil viele Erkrankte und Angehörige immer wieder erfahren wie unbekannt die Krankheit ALS (Amyotrophe Lateralsklerose) noch ist!

Daher entstand diese simple und doch einleuchtende Kampagne mit dem Namen: “Kennst Du ALS?”

Denn nur wer ALS und die erschütternden Schicksale die mit dieser Krankheit einhergehen kennt, wird sich engagieren, Spenden und davon erzählen.

Wir haben uns bewusst dazu entschieden diese Frage zu stellen ohne im ersten Moment, eine Verbindung zu dieser Krankheit zu ziehen, denn nur wer neugierig ist und sich nicht davon abschrecken lässt dass es sich um eine tödliche Krankheit handelt wird forschen, lesen und Informationen bekommen!

Es ist eine andere Art aufmerksam zu machen. Aber wir sind davon überzeugt dass wir auch Menschen sensibilisieren müssen die sich sonst nicht mit Krankheiten beschäftigen.

Um erfolgreich zu sein brauchen wir unbedingt auch prominente Menschen die die Frage : “Kennst Du ALS?” stellen, aber auch Dich!

Ein weiterer Grund ist: Bei dieser Kampagne kann jeder mitmachen! Man braucht nicht unbedingt Geld zu spenden. Man kann einfach Informationen verteilen und weiter tragen in dem man einfach seine Mitmenschen anspricht und fragt: “Kennst Du ALS?”

Wir sind für jeden Menschen der uns unterstützt dankbar. Sei es nun mit einem Foto, mit Spenden, oder damit über diese Krankheit zu sprechen!

 

Wie Du unterstützen kannst erfährst du hier —> KLICK!  

Informationen über die Krankheit ALS erhält du hier —> KLICK!

Unsere Ziele: 

Die Kampagne “Kennst Du ALS?” möchte auf die unheilbare und tödliche Krankheit Amyotrophe Lateralsklerose, kurz ALS, aufmerksam machen!

Vielleicht ist Ihnen die Icebucketchallenge noch in Erinnerung.

Im Sommer 2014 gossen sich tausende Menschen Eiswasser über den Kopf um auf diese seltene Krankheit aufmerksam zu machen und Spenden zu sammeln.

Der Hype ist lange abgeebbt und auch wenn die Krankheit eine kurze Zeit große Aufmerksamkeit erfahren hat, hoffen immer noch ca 6000 Betroffene und ihre Familien in Deutschland auf einen Durchbruch der Forschung um diese Krankheit zu stoppen oder sogar zu heilen.

Aber um Forschung betreiben zu können brauchen die wenigen ALS-Forschungszentren Spenden. Wie aber können Spenden generiert werden wenn kaum einer diese Krankheit kennt?

Ebenso brauchen die Betroffenen jetzt Hilfe und Unterstützung!

Eine chronische Erkrankung, die oft innerhalb von wenigen Monaten zur vollständigen Lähmung des ganzen Körpers, einschließlich der Kau-, Sprech- und Atemmuskulatur führt, bringt meistens erhebliches Leid in die Familien und Leben der Erkrankten und ihrer Angehörigen.

Konfrontiert mit dem nahen Tod und den schnell voran schreitenden Lähmungen, kämpfen Erkrankte und deren Angehörige oftmals mit finanziellen Sorgen und Hoffnungslosigkeit. Sie fühlen sich allein gelassen und die fehlende Lobby dieser Krankheit macht es schwer für Betroffene Spenden zu sammeln.

Wir möchten dies gerne ändern und

1. Die Krankheit Amyotrophe Lateralsklerose / ALS in die Öffentlichkeit bringen und über die Krankheit aufklären

2. Den Betroffenen eine Lobby bieten.

3. Ihr Schicksal, ihre Ängste, Sorgen und Nöte in die Öffentlichkeit transportieren.

 

Unter dem Dach des Vereins “Chance zum Leben- ALS e.V.”

Bereits 2012 habe ich diese Kampagne ins Leben gerufen.

Ich wollte keinen Verein gründen, da es bereits einige hilfreiche und unterstützende Vereine gab.

Unsere Kampagne ist nun mit dem Verein “Chance zum Leben- ALS e.V.” verbunden, dies bedeutet wir können für diese Kampagne, aber auch für die Betroffenen und die Forschung Spenden sammeln.

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage des Vereins

Chance zum Leben- ALS e.V.

 

Es ist Zeit für Solidarität!

Bitte unterstützen Sie unsere Kampagne, die Betroffenen und deren Angehörige!

 

 

 

FacebookTwitterWhatsAppEmailEmpfehlen
WordPress theme: Kippis 1.13.3